Über uns

 

gefahrenzone ist kein gefährlicher Ort,

sondern ein kreatives Atelier für Upcycling & Slow fashion im Herzen von Berlin Neukölln.

 

In der gefahrenzone ist nichts vor der Nähmaschine sicher.

Mit Liebe, Nadel und Faden werden alle möglichen Materialien zu kleinen, limitierten Kollektionen

mit eigener Geschichte handgefertigt.

Zum Einsatz kommen keine tierischen Materialien wie Pelze, Leder, Seide, Daunen oder Wolle.

Beim Upcycling lässt es sich allerdings nicht immer exakt nachvollziehen, ob die ursprünglichen  Kleidungsstücke bzw. Materialien zu 100% vegan und frei von tierischen Inhaltsstoffen

(Herstellung, Klebstoffe, Lösemittel, Farben, etc.) sind.

 

Nachhaltigkeit und Langlebigkeit stehen an erster Stelle:

  • wir nähen vorwiegend mit Garn aus recycelten PET-Flaschen
  • wir nähen mit Ökostrom
  • wir verarbeiten ausschließlich Stoffe aus biologisch erzeugten Naturfasern für Bekleidung (Hoodies, T-Shirts, etc.)
  • wir stehen für eine hochwertige Verarbeitung

Klasse statt Masse: Vom Entwurf über Schnittkonstruktion bis hin zur Anfertigung  findet alles im Atelier in Berlin  statt. 

 

 

 

Nicole Reinbold

  Nicole Reinbold 

- 1976 geboren und aufgewachsen in der Nähe von Freiburg im  Schwarzwald

-  spricht kein akzentfreies Deutsch und liebt ihre Heimat das Badnerland

- ihr Vorbild seit Kindheit: Großvater Fritz, Schneidermeister mit Leib und Seele

- hat schon als Kind viel Zeit in Großvater´s  Werkstatt verbracht & von ihm das 

  Schneiderhandwerk gelernt

- liebt bis heute den besonderen Duft in einer Nähwerkstatt

- ist stets neugierig und experimentierfreudig

- fühlt sich lebendig inmitten von Farben, Stoffen und Nähmaschinen

- nach dem Abitur für einige Jahre ins Schwabenländle

- Dipl. Modedesignerin

- danach ein kleiner "Umweg" ins Theater (u.a. als Kostümschneiderin)

- 12 Jahre im Apollotheater Stuttgart und 2 Jahre Tour mit Blue Man Group

 

  Es ist Zeit für Veränderung und sie möchte ihrem Herzen folgen:

schöpferisch tätig sein, dem Handwerk treu bleiben, etwas mit den Händen erschaffen, Spuren hinterlassen, die Welt etwas verbessern, kleine Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft setzen, zum Umdenken anregen, ein wenig Glück schenken.

gefahrenzone wird geboren. Umzug nach Berlin und Selbständigkeit.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

                                                                                               

 

 



Freie Mitarbeit:

Michael Zimmer

 

Lebensgefährte, exam. Krankenpfleger
und "Multitalent":
Model, Hobbyschneider, Organisation

 

 

Simone Dorsch

 

Freundin, Designerin

und Aushilfs-Nähfee

 

www.simonedorsch.de