· 

Zusammenarbeit mit den Artisanen

Als ich 2011 auf der Suche nach einer Wohnung in Berlin war, meinte es das Schicksal wohl gut mit mir:

ich wurde Stefan´s Untermieterin.

Es entwickelte sich nicht nur eine wunderbare Freundschaft, sondern auch eine langjährige Zusammenarbeit.

 

Ich bin jedes Jahr gespannt darauf, welche Stücke die Artisanen ins Repertoire aufnehmen und mit viel Herzblut inszenieren. Besonders geehrt fühle ich mich, mittlerweile zum festen Team gezählt zu werden.

 

Die Artisanen verstehen sich als ein sehr präzise und tiefgründig arbeitendes Duo und dazu zählt auch eine hochwertig handwerkliche Anfertigung bei ihren Puppenkostümen, maßgefertigten Transporttaschen für das aufwändig durchdachte Bühnenbild oder Kostümen für die Puppenspieler/innen.

 

Nachfolgend gibt´s ein kleiner Auszug der verschiedenen Theaterstücke und wenn ihr mehr über die Artisanen erfahren wollt, dann schaut auf ihrer Webseite vorbei: www.artisanen.com

 

 


Als die Tiere den Wald verließen

Neuproduktion der Artisanen im Jahr 2021

Frei nach dem Jugendbuch von Colin Dann 

 

Die Menschen haben die Heide, die einen fiktiven Wald umgibt, ausgegraben, um Platz für Häuser zu schaffen. Da selbst der Teich im Wald gefüllt wird und sogar der Bach nach einer andauernden Dürre nur noch aus einem kleinen Rinnsal besteht, rufen Dachs und Fuchs alle Bewohner des Waldes zu einer Versammlung zusammen, in der Hoffnung, eine Lösung für dieses Problem zu finden.

Sie erkennen, dass es keinen Sinn hat, den Menschen standzuhalten, und sie daher wohl mit ihrem Ende rechnen müssten.

Dies ändert sich allerdings, als Kröte zur Versammlung kommt. Er erklärt, dass er in einem Marmeladenglas gefangen worden und weit weggebracht worden war. Schließlich schaffte er es jedoch zu entkommen und folgte seinem Instinkt, der ihn nach Hause führte. Unterwegs kam er an einem Naturreservat, dem Weißhirschpark, vorbei. Die Tiere beschließen, ihren Wald zu verlassen und sich auf die Reise zum Weißhirschpark zu begeben, stets mit der Hoffnung, dass sie dort vor Menschen sicher sein werden.

 

Zum Spielplan der Artisanen

 



Baby Dronte

Nach dem bekannten Bilderbuch von Peter Schössow.

 

Die Artisanen erzählen die Geschichte von Käpt'n Lüttich und seiner Crew:

Gerade scheint's noch so, als ob nichts mehr geht. Kein Geld ist mehr da, um den alten Schlepper wieder flottzumachen. Doch dann finden Lüttich und seine Getreuen ein Ei, aus dem ein seltsamer Vogel schlüpft: eine Dronte.

Sind die nicht seit über 300 Jahren ausgestorben?

Sind sie nicht, denn unlängst haben Wissenschaftler auf Mauritius ein Dronte-Ei entdeckt.

Nur ist es ihnen auf der Heimreise leider über Bord gegangen. Der Finderlohn: 50000 Mark! Reicht genau für den Schlepper! Aber was wird aus dem armen Vogel? Soll der sein Lebtag im Zoo hocken?

Das kann nicht angehn, findet Käpt'n Lüttich.

Jetzt, wo der Schlepper wieder flott ist, ist's von Hamburg auch in die Südsee nicht weit.

 

Zum Spielplan der Artisanen

 



Michel in der Suppenschüssel

Puppenspiel frei nach dem bekannten Kinderbuch von Astrid Lindgren

 

Michel ist ein Junge, den man unbedingt kennenlernen muss. Fünf Jahre ist er alt und stark wie ein Ochse.

Er wohnt auf Katthult, einem feinen, kleinen Bauernhof, der zu dem Dorf Lönneberga gehört.

In Lönneberga und der gesamten Umgebung gibt es keinen einzigen Menschen, der nicht den Michel kennt.

Den frechen, kleinen Bengel, der den Leuten mehr Streiche spielt, als das Jahr Tage hat.

Doch auch wenn Michel gar keinen Unfug plant, passieren ihm die merkwürdigsten Dinge: Da landet sein Kopf in der Suppenschüssel, seine Schwester oben an der Fahnenstange …

 

Zum Spielplan der Artisanen


Die Weihnachtsgans Auguste

eine turbulente Weihnachtsgeschichte frei nach Friedrich Wolf

 

Der Kammersänger Ludwig Löwenhaupt kauft eine lebendige Gans, die am Weihnachtsabend mit Rotkraut und gedünsteten Äpfeln auf den Tisch kommen soll.

Bis dahin soll die Gans in einer Kiste im Kartoffelkeller ihr Quartier haben.

Die Kinder Peter und Ellie versorgen die Gans und taufen sie Auguste (Gustje). Der kleine Peter besteht sogar darauf, dass Auguste im Kinderzimmer schlafen darf, und nimmt sie heimlich mit ins Bett. Als der Vater kurz vor Weihnachten Auguste in den Gänsehimmel schicken will, schreit nicht nur die Gans Zeter und Mordio. 

 

Zum Spielplan der Artisanen

 


Die drei kleinen Schweinchen

Ein sauturbulentes Puppentheaterstück für die ganze Familie

nach dem berühmten englischen Märchen der 3 kleinen Schweinchen

 

Die 3 kleinen Schweinchen Bob, Beate und Bernhardt haben nichts anderes im Sinn als Fressen, Spielen und Krach machen. Da muss doch jemand mal ein Machtwort sprechen. So werden sie von den eigenen Eltern aus dem Haus gejagt und müssen ihre eigenen Wege gehen.

Jedes Schweinchen baut sich ein eigenes Haus, eins aus Stroh, eins aus Holz und eins aus Stein.

Aber die 3 haben nicht mit dem gewitzten Wolf gerechnet,

der sich etwas ganz besonderes ausgedacht hat, um sie zu überlisten.

 

Zum Spielplan der Artisanen

 


Der kleine Angsthase

Der kleine Angsthase fürchtet sich vor der Dunkelheit, vor Hunden, Gespenstern und großen Jungen.

Er fürchtet sich vor allem. Seine Großmutter fürchtet sich ebenfalls vor allem Unbekannten.

Doch plötzlich geschieht etwas Unerwartetes, was für ihn eine große Wendung bedeutet.

Er überwindet seine Angst, als der Fuchs den kleinen Uli Hasen holen will. 

 

Zum Spielplan der Artisanen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0